fbpx
02922 889 41 02 beratung@next-butler.de

SHK und Handwerk

Unsere Leistungen

Expertise für SHK und Handwerk

Welche Besonderheiten, Rahmenbedingungen und Herausforderungen in SHK- und Handwerksbetrieben zu berücksichtigen sind, wissen wir aus über 12 Jahre Erfahrung mit der Digitalisierung im Handwerk.

Es geht darum die Kunden mit guten, soliden Lösungen zu unterstützen.

Unsere Leistungen im Überblick

Fördermittelberatung

  • Prüfung und Identifizierung von Fördermöglichkeiten
  • Erstberatung Fördermittel für Digitalisierung (Prüfung und Einschätzung von Angeboten)
  • Beratung zur Förderbarkeit und Umsetzung von Einzelprojekten (z.B. Einführung / Wechsel ERP System oder Ticketsystem)
  • Entwicklung einer Fördermittel-Strategie

Beantragung
von Förderprogrammen

  • Registrierung für die relevanten Förderprogrammen (z.B. in Losverfahren)
  • Konzepterstellung / Erstellung des Digitalisierungsplans (z.B. Digital Jetzt, Digitalbonus, Digiboost)
  • Unterstützung bei Formulierungen in Förderanträgen
  • Prüfung und Einschätzung von Angeboten oder Anträgen
  • Antragstellung, Dokumentation und Nachverfolgung

Unterstützung bei der Projektierung
des Digitalisierungs- / Förder-Projektes

  • Einschätzung zur Machbarkeit / Realitätscheck (Kosten, Zeitrahmen, Rahmenbedingungen )
  • Beratung / Unterstützung z.B. bei der Auswahl von ERP-Software, Apps, Hardware, IT-Sicherheit
  • Einschätzung von Abhängigkeiten
  • Planung und Konzeption
  • Moderation / Briefing der Umsetzungspartner während der Projektumsetzung
  • Administtration, Kontrolle und Dokumentation der Umsetzung des Förderprojektes
  • Vorbereitung des Verwendungsnachweises
  • Unterstützung bei Änderungsanträgen oder Fristverlängerungen
  • Einreichen der Nachweise und Erstellung des Verwendungsnachweises
  • Potentialanalyse (Fördermittel)
  • Beratung zur Verschlankung von Prozessen durch Digitalisierung

Digitalisierungsstrategie

  • Potential Analyse
  • Bedarfsanalsyse (z.B. Hardware, Software,Schulung, Automatisierung)
  • Beratung / Unterstützung bei der Auswahl von z.B. ERP-Software, Apps, Hardware, IT-Sicherheit
  • Beratung / Strategie beim Thema „Mitarbeiter mitnehmen“ im Zuge der Digitalisierung
  • Bedarfsplanung / Ausschreibungsvorbereitung
  • Konzeption von Lösungen
  • Entwicklung von Fahrplan und Definition von Meilensteinen
  • Moderation von Erfa-Gruppen für den Bereich Digitalisierung
  • Kostenschätzung / Investionsplanung / Finanzierungsplanung
  • Entwicklung einer individuellen Digitalisierungs-Strategie
  • Beratung zur Verschlankung von Prozessen durch Digitalisierung
  • Einschätzung und Prüfung der vohandenen Infrastuktur (Hardware, Software, Prozesse)
  • Schnittstellen und Vernetzung von Software-Lösungen

Schulungen / Workshops / Analyse

  • Technik Check / Analyse (Vorhandene Hardware / Software)
  • Online Terminvereinbarungen (Best Practice)
  • Mobiles Dokumentieren (z.B. mit Office 365, OneNote, Miro und anderen Tools)
  • Office 365 Strategie
  • Automation mit Office 365 und Power Automate
  • Automation mit Klicktip, Digistore, Formularen und Videos
  • Auswahl von ERP-Software, Apps, Hardware, IT-Sicherheit
  • Beantragung von Förderprogrammen / Abwicklung von Förder
  • Einfache oder automatisierte Kommunikation mit dem Kunden
  • Unterstützung bei Änderungsanträgen oder Fristverlängerungen
  • Persolog/DISG-Modell Trainings (Eigenes Verhalten und Verhalten im Veränderungsprozess positiv beeinflussen)
  • Beratung zu IT-Security
  • Beratung zu Cyberisk-Versicherung / Anforderungscheck

Projektunterstützung /
Externe Kompetenz

  • Einschätzung zur Machbarkeit, Kosten, Wirkung, Vorhandenen Infrastuktur / Lösungen
  • Einschätzung, Prüfung und Stellungnahme zu Belegen (Angeboten / Rechnungen Leistungsnachweisen
  • Projektleitung
  • Moderation der Umsetzungspartner / Modereartion und Controlling des Projektes
  • Beratung und Empfehlungen zur Vorgehensweise vor und während des Digitalisierungs-Projektes / Förder-Projektes
  • Unterstützung bei der Kommunikation und Planung mit den Lösungspartnern
  • Einschätzung vor Abgabe / Erstellung der Verwendungsnachweise (Supervisor)

Umsetzung

  • Einschätzung ob Autorisierung oder Akkreditierung möglich ist (z.B. BAFA / GoDigital)
  • Unterstützung bei der BAFA Akkreditierung (Erstellen des QM Nachweises, Referenzen, Lebensläufe,…)
  • Unterstützung bei der GoDigital Autorisierung (Erstellen des QM Nachweises, Referenzen, Lebensläufe,…)

Coaching
Strategie / Digitalisierung / Prozessoptimierung

  • Verwaltungsprozesse verschlanken mit digitalen Prozessen (Best practice)
  • Zeitfresser und unbezahlte Arbeit minimieren (Automation, digitale Dokumentation und Effizientsteigerung)
  • Umgang mit dem Verhalten von Mitarbeitern während der Veränderung durch Digitalisierung (z.B. mobiler Monteur, neue Software)
  • Fördermittel strategisch und langfristig nutzen
  • Cloudstrategien

Sie möchten mehr über unsere Leistungen erfahren?

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zum unverbindlichen Kennenlerngespräch.

Erfahrung

Seit über 12 Jahren Erfahrung mit der Digitalisierung im Handwerk

Von Spezialisten empfohlen

Synaxon AG, Asseco Solutions, topfact, KRK-Computersysteme

Kompetent

Weit über 100 SHK und Handwerksbetriebe im Bereich Digitalisierung und Fördermittel

Ergebnisse im Vordergrund

Keine Beratung, wenn kein Ergebnis zu erkennen ist

Sie möchten mehr über unsere Leistungen erfahren?

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zum unverbindlichen Kennenlerngespräch.

Gute Gründe für Next-Butler

Weil wir…

  • Seit über 12 Jahren Erfahrung mit der Digitalisierung im Handwerk haben (z.B. Mobiler Monteur, Protokollierung, ERP Systeme)
  • Weit über 100 SHK und Handwerksbetriebe im Bereich Digitalisierung und Fördermittel erfolgreich unterstützt und über die Mauer geholfen haben.
  • Selbst aus Handwerkerfamilien kommen
  • In den Letzten 5 Jahren selbst unsere Verwaltungsprozesse digitalisiert haben und stetig weiter optimieren
  • Als „Labor“ die Fehler, die in den Betrieben gemacht werden, selbst gemacht haben, sodass unsere Partnerbetriebe diese nicht selbst machen und bezahlen müssen.

…wissen wie aufwändig es ist

  • Stundenaufzeichnungen
  • Angebote zu schreiben
  • Informationen für Rechnungen zusammen zu suchen
  • Änderungen von Angeboten und Rechnungen vorzunehmen
  • E-Mails und Protokolle zu schreiben
  • Missverständnisse intern, mit Kunden oder Partner sind

…aus eigener Erfahrung wissen, wie schwierig es ist

  • Entscheidungen in einem Bereich zu treffen, wo einem noch die Erfahrung fehlt.
  • Angebote und Rechnungen im Bereich Digitalisierung zu verstehen.
  • Sich durch den Dschungel an Förderprogrammen und Regeln zu kämpfen.
  • Die richtigen Formulierungen für Förderanträge zu finden.
  • Die Lösungspartner zu briefen, wie Angebote und Rechnungen für Förderprojekte auszusehen haben.
  • Sich im Tagesgeschäft selbst die Zeit zu nehmen.
  • Mitarbeitern die Zeit zu geben (Rand voll mit Arbeit und es funktioniert ja).
  • Mitarbeiter in Bezug auf das digitale Arbeiten mitzunehmen.

…wir wissen, wie ärgerlich es ist

  • Wenn Rechnungen spät geschrieben werden.
  • Wenn zu weniger Leistung abgerechnet werden kann, weil nicht sorgfältig dokumentiert wurde.
  • Wenn abrechenbare Leistungen nicht abgerechnet werden können, weil die nicht erfasst wurden.
  • Wenn mit dem Kunden im Nachgang über die Rechnung diskutiert werden muss.
  • Wenn als Chef oder Projektleiter aufwändig nach Informationen gesucht werden muss, weil man selbst nicht dabei war.
  • Viel Zeit in (nicht fakturierbare Zeit) gesteckt wird:
    • Suchen von Informationen
    • Abheften, Abschreiben, Zuordnen, Zusammenstellen
    • Hinterhertelefonieren
    • Termine vereinbaren / Termine verschieben)
    • Kunden informieren / Mitarbeiter informieren

Digitalisierung

Wir verstehen und
haben die Erfahrung

  • Dass es unzählige Lösungen und Anbieter gibt, die alle Versprechen, dass es mit Ihrer Lösung (Software, App, Tablet, Server, Schulung, Coaching) alles ganz einfach geht.
  • Dass die Auswahl der richtigen Lösung und die richtige Reihenfolge eine Herausforderung sein kann.
  • Dass Du nicht aufgestanden bist und gesagt hast: „Ich habe Zeit, Ich hab Geld, lass uns meinen Betrieb digitalisieren, eine Software einführen, die Termine online vereinbaren oder Tablets für die Monteure anschaffen“.
  • Dass es wichtig ist, wenn Geld ausgegeben wird, wenn etwas digitalisiert wird, dass es arbeitserleichternd, eine Verbessrung ist. Gleichzeitig muss es sich „rechnen“ und im Verhältnis zu den Rahmenbedingungen Deines Unternehmens stehen.
  • Dass der Kauf einer Software oder einer Technik noch nicht das erwartete Resultat liefert
  • Dass in der Realität zwischen den Möglichkeiten (Ergebnis, welches der Vertrieb präsentiert) und dem Startpunkt, an dem Du mit der Digitalisierung in deinem Unternehmen stehst, manchmal Welten liegen.
  • Dass es wichtig ist zu wissen, wie viel Zeit, Geld und Energie am Ende „unterm Strich“ benötigt werden.
  • Dass oft mehr strategisches Mitdenken oder Beratung von den IT-Partnern oder Softwarepartnern gewünscht wird.
  • Das es manchmal schwierig ist, das Fachchinesisch der „IT-Experten“ und die komplexen Zusammenhänge zu verstehen und auf die eigene Situation und den eigenen Betrieb zu adaptieren.
  • Dass wenn Du 10 „Experten“ fragst, Du 15 Meinungen und Ratschläge erhältst
  • Dass es schwierig ist, sich im Tagesgeschäft mit dem Thema IT, Veränderung und Mitarbeiter mitnehmen zu kümmern.

Mitarbeiter mitnehmen und
der Veränderungsprozess

  • Dass es Mitarbeitern manchmal schwerfällt, etwas was aus seiner Sicht heute funktioniert anders zu machen.
  • Dass es ärgerlich ist, wenn Mitarbeiter sich nicht an Regeln oder neue Regeln halten (z.B. Stunden und Material korrekt aufschreiben).
  • Dass schimpfen und Strafen nicht bringt.
  • Dass kündigen auch nicht die Lösung ist (sowieso schon zu wenig Leute).
  • Dass oft das gesagte nicht dem gemeinten entspricht (Kommunikationsprobleme).

Und warum?

  • Nicht jedes SHK / Handwerksunternehmen die gleichen teuren Fehler macht
  • Damit das Rad nicht neu erfunden werden muss
  • Damit der Unternehmer seine wertvolle Zeit spart